TEILNAHMEBEDINGUNGEN

VORAUSSETZUNGEN FÜR EIN ERFOLGREICHES BAUCAMP

Damit ein Baucamp für alle Beteiligten gut läuft, gibt es ein paar Regeln und Richtlinien. Bitte ließ diese aufmerksam durch und kontaktiere uns, falls du diesbezüglich Fragen hast!


 

  • Das Mindestalter für die Teilnahme an unseren Baucamps beträgt 18 Jahre. Kontaktiere uns für eine Ausnahmeregelung.
  • Die Anreise mit Bahn, Bus, Flugzeug oder Auto werden von dir selbst organisiert. Natürlich unterstützen wir dich sehr gerne dabei!
  • Die Kosten für eine Teilnahme an einem Baucamp belaufen sich auf 80,-. Diese werden für deine Unterkunft und Verpflegung vor Ort, sowie für deine Unfall- und Haftpflichtversicherung verwendet. Für Baucamps außerhalb der EU schließen wir zudem eine Reisekrankenversicherung ab, sofern du keine solche hast. Teile uns unbedingt mit, falls du keine Krankenversicherung hast!
  • Die Reisekosten sowie Kosten für Visa und notwendige oder empfohlene Impfungen musst du selbst tragen.
  • Etwa zehn Tage vor Projektbeginn kontaktieren wir dich nochmal mit letzten Infos, was etwa die Anreise betrifft. Bitte gib uns Bescheid, falls du in diesem Zeitraum nicht zu erreichen bist.
  • Die Arbeitszeit auf den Baucamps hängt vom jeweiligen Projekt ab. Du kannst aber mit einer Arbeitszeit von etwa 38 Wochenstunden rechnen. Die Wochenenden sind arbeitsfrei und du kannst die Zeit frei nutzen und beispielsweise das Land erkunden!
  • Die Gruppen bestehen meist aus sechs bis zehn Freiwilligen aus unterschiedlichen Ländern. Nach Möglichkeit sind auch Helfer_innen aus dem Einsatzland dabei.
  • Als persönliche Ausrüstung für deinen Einsatz solltest du feste Arbeitsschuhe (Sicherheitsschuhe), Arbeitshandschuhe, strapazierfähige Hosen und T-Shirts und einen Regenschutz dabei haben. Je nach Baucamp brauchst du auch einen Schlafsack und eine Isomatte, darüber informieren wir dich aber! Gehe mit wertvollen Dinge wie viel Bargeld oder teuren Kameras und Laptops bitte sorgsam um, wir können einen eventuellen Verlust nicht ersetzen.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

  1. Ich erkläre mich bereit, einen Hilfseinsatz im Rahmen des Bauordens mitzumachen. Mir wurde mitgeteilt, dass ich hierfür keine Entlohnung erhalte. Weiters erkläre ich, dass ich physisch und psychisch in der Lage bin, Hilfsarbeiten auf einer Baustelle oder in der Pflege zu verrichten.
  2. Bei den von mir durchzuführenden Arbeiten werde ich sämtliche mir erteilten Weisungen befolgen, insbesondere solche, die zur Gefahrenabwendung oder zur Vermeidung von Unfällen erteilt werden. Eine Haftung des Bauordens für allfällige Verletzungen oder sonstige Schäden wird ausgeschlossen. Allerdings wird eine entsprechende  Unfallversicherung (siehe Punkt 3) abgeschlossen. Allfällige Ansprüche können daher nicht gegen den Bauorden (hierauf wird hiermit verzichtet) geltend gemacht werden, sondern nur gegen die entsprechende Versicherung.
  3. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich während meines Einsatzes (Hin- und Rückfahrt eingeschlossen) durch den Bauorden Unfall- und Haftpflicht versichert werde. Dieser Versicherungsschutz erlischt, wenn ich ohne triftigen Grund und/oder ohne den Projektverantwortlichen zu informieren, den Einsatz unterbreche und den Einsatzort verlasse. Bei Fahrten in Länder der EU werde ich meine E-card verwenden. Bei einem Einsatz in Ländern außerhalb der EU schließt der Bauorden für mich eine zusätzliche Reisekrankenversicherung ab.
  4. Mir ist bekannt, dass für die Teilnahme an einem Baulager ein Teilnehmer/-Mitgliedsbeitrag eingehoben wird. Dieser deckt die Versicherungskosten (Haft- u. Unfallversicherung) sowie Kost und Quartier am Projekt ab. Er beinhaltet eine Anmeldegebühr von € 80,-, die bei Absage ohne triftigen Grund einbehalten werden muss. Durch Bezahlung des Beitrages ist jede_r Freiwillige im Jahr ihres_seines Einsatzes Mitglied des Österreichischen Bauordens!
  5. Ich nehme zur Kenntnis, dass sich die Arbeitszeit nach den örtlichen Gepflogenheiten richtet, sie darf aber 40 Stunden in der Woche nicht überschreiten. Sollte die Arbeit für mich zu schwer sein, behalte ich mir das Recht vor, den Projektverantwortlichen um leichtere Arbeit zu bitten.
  6. Bei etwaigen Schwierigkeiten oder Erkrankung werde ich mich mit dem örtlichen Bauordenssekretariat oder dem Büro in Graz in Verbindung setzen.
  7. Es ist mir bekannt, dass Teilnehmer_innen, die gröblich gegen die Ziele des Bauordens oder das Gruppenleben verstoßen, das Projekt verlassen und auf eigene Kosten nach Hause fahren müssen!
  8. Ich erkläre mich einverstanden, dass der Bauorden Bilder, die während meines Einsatzes entstehen, für PR-Zwecke in Sachen Bauorden verwenden darf!