Baucamp

PEUERBACH / Österreich


16.08. - 29.08.2020

Arbeit: technisch                                                                                Alter der Freiwilligen: 18+                                                               Teilnahmebeitrag: € 80,-


Der "Naturschutzbund Oberösterreich" ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Zweck der Schutz, die Pflege und die Erhaltung einer intakten Natur, insbesondere der Natur- und Kulturlandschaft und einer gesunden Umwelt als natürliche Lebensgrundlage für Menschen, Tiere und Pflanzen ist.

Dazu organisieren sie Artenschutzprojekte, arbeiten gegen die Naturzerstörung, halten aber auch Vorträge zu Naturschutzfragen, führen Exkursionen durch und gestalten Ausstellungen.

 

Ein besonderes Projekt des Vereins ist die alte, romantische "Hinterberger Mühle" aus der Biedermeierzeit, die südlich des Naturschutzgebietes "Koaserin" liegt. Die alte Mühle ist im Besitz des Vereins und soll nun neue Aufgaben erhalten. So soll unter anderem ein Informationszentrum über die Geschichte und Entwicklung der Feucht- und Sumpflandschaft und des Naturschutzgebietes entstehen. Außerdem sollen künftig verschiedene Ausstellungen zu den Themen Natur und Kultur untergebracht werden. Ein Seminarraum bietet zudem gute Möglichkeiten für die Durchführung verschiedenster Veranstaltungen. Insgesamt ist in der Mühle ein kleines Ausstellungs-, Informations- und Begegnungszentrum für Naturfreunde, Schulklassen, Wissenschaftler etc. geplant.

Um all das zukünftig umzusetzen, bedarf es jedoch noch einer Menge Arbeit.

 

(VORAUSSICHTLICHE) ARBEITEN:

Entfernen von Putz (Putzschichten) vor allem an der Außenwand, aber auch an den Innenwänden sowie dokumentieren der Inschriften, Gewindestangen durch die Wände ziehen, Entfernen des Bodens im Erdgeschoß, ...

Fotos: Naturschutzbund OÖ
Fotos: Naturschutzbund OÖ

Bitte beachte, dass deine Anmeldung verbindlich ist. Ab diesem Zeitpunkt beginnt die konkrete Planung und Umsetzung des Projektes. Unsere Projekte lassen sich nur mit einer gewissen Anzahl an Teilnehmer*innen realisieren, daher ist jede einzelne Anmeldung relevant und jeder Platz sollte besetzt werden. Gerade kurzfristige Absagen gefährden deshalb oft die Umsetzung von Projekten. Falls triftige Gründe deine Teilnahme unmöglich machen, informiere uns bitte ehestmöglich!