Baucamp

ORASTIE / Rumänien


verschoben - neues Datum wird noch bekannt gegeben!

Arbeit: technisch                                                                                Alter der Freiwilligen: 17+                                                                Teilnahmebeitrag: € 80,-


UPDATE: Nach Rücksprache mit dem Bundesministeriumist es für den Internationalen Bauorden aktuell nicht tragbar, das Baucamp in Orastie wie geplant durchzuführen. Daher wird dieses Projekt nicht zum ursprünglich geplanten Oster-Termin stattfinden. Ein späterer Zeitraum für das Projekt wird jedoch ins Auge gefasst.

Im ehemaligen Franziskanerkloster in Orastie ist nun ein Kinderheim der Organisation von P. Csaba. Dazu gehört in der näheren Umgebung auch ein Wohnhaus zur Unterbringung vom Personal bzw. von Gästen.

 

In Teilen dieses Gebäudes wurden bereits Wohneinheiten bzw. Gästezimmer saniert. Im Erdgeschoß des Hauses sind weitere Gästezimmer, Wohneinheiten und Gemeinschaftsräume vorgesehen.

Nach Analyse des Bauzustandes und der technischen Möglichkeiten soll auf Basis der vorhandenen Baustruktur ein Plan für die weitere Sanierung einschließlich Detailplanung, Ermittlung des Materialbedarfs sowie der zu erwartenden Kosten erarbeitet werden.

 

Im Rahmen der Baucamps wirst du als Freiwillige*r umfangreiche Sanierungs- und Ausbauarbeiten durchführen - selbstverständlich unter fachlicher Anleitung. Neben der Instandsetzung von Türen und Fenstern (teilweise Erneuerung) sind auch Badezimmer, Küchen und Sanitäranlagen einzubauen. Es braucht neue Zwischenwände und sämtliche Installationen (Heizung, Sanitär und Elektro) werden ausgeführt. Auch Innenputz und Fußböden sind zu sanieren. Es gibt als mehr als genug Arbeit für jede*n Hobby- und/oder Profihandwerker*in :)

 

Nach momentanen Schätzungen ist dies erst das erste von mehreren Baucamps. Mindestens zwei weitere werden dem folgen.


Bitte beachte, dass deine Anmeldung verbindlich ist. Ab diesem Zeitpunkt beginnt die konkrete Planung und Umsetzung des Projektes. Unsere Projekte lassen sich nur mit einer gewissen Anzahl an Teilnehmer*innen realisieren, daher ist jede einzelne Anmeldung relevant und jeder Platz sollte besetzt werden. Gerade kurzfristige Absagen gefährden deshalb oft die Umsetzung von Projekten. Falls triftige Gründe deine Teilnahme unmöglich machen, informiere uns bitte ehestmöglich!